3 Dezember 2010
Hyundai ix20

Hyundai ix20

Überdurchschnittlich

Autotest | Hyundai verspricht, dass der ix20 ein echter Hit sein wird. Der Hyundai ix20 soll geräumiger als andere Personenwagen und doch kompakt sein. Es wurde stark an der Formgebung gearbeitet, damit dieser "Midi-MPV" kein eckiger Minivan werden würde. Obwohl der ix20 einen günstigen Kaufpreis hat, sollte die Ausrüstung doch luxuriös werden. Schließlich verspricht der koreanische Hersteller, dass dieses Wunder auf Rädern auch noch weniger verbraucht als ein durchschnittliches Auto. Kann der ix20 all diese Versprechungen halten?
 

Die Abkürzung "ix" steht bei Hyundai für ein besonderes Auto. Der "i20" ist ein kompakter Familienwagen in traditioneller Verpackung. Der "ix20" hat prinzipiell die selben Außenmaße, bietet aber wegen der besonderen Aufteilung mehr Innenraum.

So ist die Motorhaube kurz, wodurch die Länge des Autos so weit wie möglich dem Interieur zugute kommt. Außerdem stehen die Sitze stärker aufrecht als in einem traditionellen Personenwagen, so dass der ix20 den Raum nicht nur in der Länge, sondern auch in der Höhe bekommt.

Der hohe Bau sorgt auch für einen einfachen Einstieg. Dabei hat der Fahrer des ix20 eine bessere Sicht über den Verkehr, obwohl der Unterschied zum durchschnittlichen Auto geringfügig ist.

Hyundai ix20

Raum

Trotz der hohen Sitze ist der Kopfraum vorne ausgezeichnet. Sogar Fahrer mit zwei Metern Körpergröße sitzen bequem! Zum Glück sind die Sitze verstellbar, damit auch kleine Fahrer sich im ix20 wohlfühlen. Die Sitze der hier gefahrenen "Comfort"-Ausführung haben jedoch einen Nachteil: Weil die Lendenstützen fehlen, sind die Sitze auf langen Strecken für den Rücken weniger bequem.

Der größte Vorteil des ix20 gegenüber dem Vorbild Hyundai i20 ist der große Raum auf dem Rücksitz. In einem Auto wie dem i20 können Erwachsene nur dann hinten sitzen, wenn der Fahrer und der Beifahrer die vorderen Sitze etwas nach vorne schieben. Im ix20 sitzen die Passagiere auf dem Rücksitz immer gut.

Hinter den Rücksitz bietet der ix20 440 Liter Gepäckraum (mit doppeltem Ladeboden!), dieser kann auf bis zu 1.486 Liter erweitert werden. Zum Vergleich: Nur ein Kombi bietet genau so viel Platz.

Ausrüstung

Die verwendeten Materialien und die Vollendungsqualität des Interieurs sind gut. Obwohl der ix20 einen günstigen Kaufpreis hat, fühlt sich das Auto absolut nicht billig an.

Hyundai ix20

Das ist auch der netten standardmäßigen Ausführung zu verdanken. So sind ein Radio/CD-Player mit USB-Anschluss (Achtung: iPod braucht ein spezielles Kabel von Hyundai!) und Servolenkung standardmäßig dabei, ebenso zentrale Türverriegelung und elektrisch bedienbare Vorderfenster. Bezüglich der Sicherheit wurde auch nicht gespart: sechs Airbags, ECS und "hill-start assist" (Unterstützung beim Anfahren am Hang) sind bei der Standardausführung dabei.

Leistungen und Verbrauch

Für diesen Test wurde mit dem leichtesten Motor auf der Preisliste gefahren. Der 1.4 Liter Benzinmotor ist gut für 90 PS / 137 Nm, und das ist gerade genug. Nach einen kalten Start kann dieser kleine Motor einige Minuten ruhelos sein; wichtig ist es dann, vorsichtig mit dem Kupplungspedal zu sein, damit es keine Bocksprünge gibt.

Hyundai ix20

Wenn er warm gefahren ist, bringt der 1.4-er genügend Leistung. Außerdem ist der Motor bemerkenswert lebendig, wodurch das Auto sich schneller anfühlt als es eigentlich ist.

Weil die Kraftquelle gemächlich ihre Umdrehungen macht, spürt man anfangs nicht, dass der 1.4-er große Beweglichkeit bietet. Der standardmäßig eingebaute Schaltindikator ist daher kein überflüssiger Luxus. Dieser zeigt den ökonomischsten Moment zum Hoch- oder Runterschalten an. So sind 50 km/h im fünften Gang (1.500 rpm) überhaupt kein Problem.

Hyundai ix20

100 km/h im selben Gang bedeuten aber 3.000 Umdrehungen pro Minute, und das ist eine eher unbequem hohe Drehzahl. Auf langen Strecken macht es den "ix20 1.4" unruhig, und das Auto schreit dann buchstäblich nach dem sechsten Gang.

In der Stadt wird der Verbrauch durch ein Start-/Stopp-System so stark wie möglich eingeschränkt. Sobald das Auto still steht, wird der Motor abgeschaltet, um Kraftstoff zu sparen. Wenn zum Anfahren in den ersten Gang geschaltet, startet der Motor automatisch. Das geht so schnell, dass es überhaupt nicht stört. Beim Starten blinken die Scheinwerfer; die anderen Verkehrsteilnehmer könnten dabei vermuten, dass der ix20 Leuchtsignale gibt.

Hyundai ix20

Laut Hyundai verbraucht der "ix20 1.4" durchschnittlich einen Liter Benzin pro 17,9 Kilometer. Trotz eines sehr ruhigen Fahrstils kam der Testwagen jedoch nur auf einen Kilometer weniger pro Liter.

Fahreigenschaften

Obwohl der Name es anders vermuten lässt, basiert der Hyundai ix20 technisch gesehen nicht auf dem i20. Der ix20 steht auf einem eigenen Fahrgestell und hat technisch gesehen sogar mehr Ähnlichkeit mit dem größeren i30.

Der ix20 fährt sich gut, ist aber diesbezüglich nicht besonders auffällig. Das Fahrgestell ist nicht zu hart und nicht zu sanft, also gerade richtig. Die Straßenlage ist gut und sicher, aber wenig bemerkenswert.

Der ix20 fällt durch die Wendigkeit in der Stadt positiv auf. Der Wendekreis ist angenehm klein, und wenn scharf gelenkt wird, macht die Servolenkung einen extra "Knick", wodurch einfacher manövriert werden kann. Im hektischem Verkehr behält man im ix20 durch die große Glasoberfläche und die herrlich großen Außenspiegel die Übersicht.

Hyundai ix20

Konkurrenz

Hyundai macht kein Geheimnis daraus, dass die Marke "Kia" ein Tochterunternehmen ist. Die wichtigste Konkurrenz des ix20 kommt daher aus dem eigenen Haus: der Kia Venga. Die beiden Autos sind unter ihrer Haut einander gleich. Sie bieten jeweils genau so viel Platz und fahren sich auch genauso.

Ein wichtiger Unterschied zwischen dem "Kia Venga" und dem "Hyundai ix20" ist die Garantie. Kia gibt sieben Jahre Garantie mit einer Kilometerbeschränkung, während Hyundai fünf Jahre Garantie ohne Kilometerbeschränkung bietet. Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden ist die Formgebung. Der Kia hat seinen Charme einem einfachen, eleganten Linienspiel zu verdanken. Der ix20 hat eher eine frivole und fröhliche Erscheinung.

Fazit

Macht der "Hyundai ix20" die größten Versprechen wahr? Größtenteils schon. Das "Problem" besteht jedoch darin, dass die Konkurrenz sehr groß ist. Deswegen hat die Marketingabteilung von Hyundai viel zu tun. In der Praxis ist der Unterschied zwischen dem ix20 und gleichartigen Autos gering. Auch die meisten Konkurrenten fahren sich gut, bieten maximalen Innenraum bei minimalen Außenmaßen, und auch die Konkurrenz unternimmt alles, um Kraftstoff zu sparen.

Hyundai hat die Konkurrenz bei der Entwicklung des ix20 jedoch gut beobachtet. Das Auto punktet daher in allen Bereichen gut. Wie üblich bei Hyundai ist nur der Preis niedriger als durchschnittlich.

plus
  • Netter preis
  • Gute Leistungen, netter Verbrauch
  • Kompakt von außen, geräumig von innen
min
  • Keine Lendenstütze
  • 1.4 Motor ruhelos nach kaltem Start
  • Unbequem auf längeren Strecken wegen fehlendem 6. Gang

Alternativen

Nissan NoteNissan Note