Publication date: 2 April 2022
Citroen C5 X
Autotest

Citroen C5 X

Alte Tradition, neue Interpretation

Autotest - Es gab eine Zeit, in der große Limousinen die einzige logische Wahl für Geschäftsreisende waren. Fast alle Marken boten daher diese Standard-Geschäftswagen an. Die Nachfrage nach Limousinen ist jedoch zugunsten von SUVs stark zurückgegangen. Jetzt sind es nur noch die Luxusmarken, die Limousinen anbieten. Citroën glaubt jedoch, mit der Kombination aus Limousine, Kombi und SUV im "C5 X" eine Lücke auf dem Business-Markt gefunden zu haben. Ist das eine gute Kombination? Und noch wichtiger: Wird der C5 X als neues Topmodell von Citroën überzeugen?

Citroën hat eine reiche Geschichte, wenn es um Luxusautos für den Geschäftskundenmarkt geht, und das soll auch so bleiben. Im Laufe der Jahre hat sich jedoch nicht nur der Markt, sondern auch die Marke Citroën verändert. Es ist Teil einer großen Gruppe von kooperierenden Automobilherstellern geworden. Citroën muss sich also auch von innen heraus von der Konkurrenz abheben.

Citroen C5 X

Deshalb hat Citroën beschlossen, eine Limousine, einen Kombi und einen SUV zu kombinieren, um einen völlig neuen Autotyp zu entwickeln. Mehrere Marken bieten inzwischen Variationen des SUV an, aber der C5 X unterscheidet sich sowohl durch die Proportionen als auch durch den unverwechselbaren Stil von Citroën. Rein von der Größe her ist der C5 X länger als die Mercedes-Benz C-Klasse, der Audi A4 und der Lexus IS. Der Citroën ist etwa 5 cm höher als diese Limousinen und 15 cm niedriger als ein typischer SUV. Ein Nachteil der ungewöhnlichen Karosserie: Die Sicht im Rückspiegel ist schlecht.

Innenraum

Die spezielle Karosserie führt zu einer besonderen Sitzposition: der C5 X ist hoch und niedrig zugleich! Der Grund dafür ist, dass der Sitz aufgrund der hohen Bauweise und der großen Bodenfreiheit höher ist als in einer herkömmlichen Limousine. Fahrer und Beifahrer sind jedoch bis zu den Schultern von Metall flankiert, was zusammen mit den tiefen, weichen Sitzen das Gefühl eines niedrigen Sitzes vermittelt. Auch die Sitze verdienen eine besondere Erwähnung für ihre Passform, ihre Sitzposition und die vielen Einstellmöglichkeiten.

Die höhere Bauweise führt auch zu einem spürbar größeren Platzangebot im Fond. Selbst große Erwachsene haben im Fond ausreichend Kopf- und Beinfreiheit. Der Gepäckraum mit elektrischer Heckklappe ist größer als bei einer durchschnittlichen Limousine, aber kleiner als bei einem SUV. Die Atmosphäre im Innenraum ist schick, aber gleichzeitig ist dieses Topmodell von Citroen sehr bescheiden neben den extravaganten Modellen der Schwestermarke DS, so dass sich beide perfekt ergänzen.

Citroen C5 X
Citroen C5 X

Wie es sich für ein Spitzenmodell gehört, debütieren im C5 X neue Citroën-Technologien. So ist er das erste Modell mit einem extragroßen Head-up-Display, das weit mehr als nur die Geschwindigkeit ins Blickfeld des Fahrers projiziert. Der C5 X zeigt auch die Anweisungen des Navigationssystems, die Daten des Audiosystems und die Kontaktinformationen des Telefons an. Die neueste Version des Audio-, Kommunikations- und Navigationssystems ist wie ein Tablet-Computer aufgebaut. Die Bedienung erfolgt durch "Swipen" (zum Browsen) und "Pinchen" (zum Verkleinern und Vergrößern des Bildschirms).

Aber es gibt auch Dinge, die fehlen. In einem Auto, das alle Sinne ansprechen soll, ist ein HiFi-System ein Muss, und das gibt es nicht. Das serienmäßige Audiosystem klingt sicher nicht schlecht (vielleicht sogar "Pack HiFi"), aber es ist kein HiFi-System, das Musikliebhaber voll genießen können. Ein intelligenter Assistent ist vorhanden, aber er hört schlecht zu und versteht wenig. Es ist nur ein Detail: Die englische Stimme des Navigationssystems ist unverhohlen amerikanisch, was nicht halb so edel ist wie britisch. Der "Parfümeur" einer früheren Generation von Citroëns fehlt leider.

Benzin

Wie sich der C5 X fährt, hängt stark vom gewählten Antriebsstrang ab. Verschiedene Motoren sind mit verschiedenen Fahrgestellen verbunden. Der "PureTech 180" wurde zuerst gefahren. Er wird von einem herkömmlichen Benzinmotor angetrieben und ist mit dem "Advanced Comfort"-Fahrwerk von Citroën ausgestattet. Dank einer Kombination aus Flüssigkeit und Gummi reagieren die Stoßdämpfer unterschiedlich auf kurze oder lange Stöße. Dies verleiht dem C5 X eine enorme Ruhe und Erhabenheit, ohne dass teure Technik wie eine Luftfederung eingesetzt werden muss. Sie sorgt aber auch dafür, dass es sich nicht um ein scharf gelenktes oder dynamisches Auto handelt; der Schwerpunkt liegt ausdrücklich auf Ruhe und Komfort.

Citroen C5 X

Der Benzinmotor ist serienmäßig an ein 8-Gang-Automatikgetriebe gekoppelt und trotz der beachtlichen Leistung von 180 PS fällt auch hier auf, dass der Schwerpunkt auf der Laufruhe liegt. Das Drehmoment wird für die Geschmeidigkeit und viel weniger für die Entschlossenheit verwendet. Erst wenn der Sportmodus gewählt und das Gaspedal fest durchgedrückt wird, zeigt der C5 X - nach einem kurzen Zögern - seine Muskeln. Auf einer anspruchsvollen Strecke, die aus Landstraßen, Bergstraßen und Autobahnen besteht, verbrauchte der "PureTech 180" 6,4 Liter auf 100 km.

Plug-in-Hybrid

Obwohl die Plattform des C5 X für einen vollelektrischen Antrieb geeignet ist, wird vorerst nur ein teilelektrischer Antrieb oder "Plug-in-Hybrid" angeboten. Mit einer vollen Batterie (aufgeladen an einer öffentlichen Ladestation oder zu Hause) könnte das Testfahrzeug 40 km weit fahren, aber es ist viel klüger, einen Plug-in-Hybrid zu verwenden.
um das Ziel in das Navigationssystem einzugeben. Dann nutzt die Elektronik den Benzin- und Elektromotor so effizient wie möglich, um das Ziel zu erreichen, und der Verbrauch sinkt drastisch. Wer regelmäßig lädt, kann einen Nullverbrauch erreichen. Ohne Aufladung verhält sich der C5 X wie ein "Parallelhybrid" und verbraucht 5 Liter auf 100 km (auf der gleichen anspruchsvollen Strecke wie der PureTech 180).

Citroen C5 X

Neben dem geringeren Verbrauch bietet der Plug-in-Hybrid noch mehr Komfort. Dank des Elektromotors bewegt sich das Auto mühelos und in perfekter Ruhe. Auch bei höheren Geschwindigkeiten lässt sich das Auto vollelektrisch fahren und der zuvor gefahrene PureTech 180 wirkt plötzlich wie ein Relikt. Allerdings ist das Zusammenspiel zwischen Benzin- und Elektromotor nicht immer so harmonisch wie gewünscht. Es ist deutlich zu spüren, dass der Benzinmotor viel stärker ist als der Elektromotor. Zum Beispiel kann die Geschwindigkeit beim Wechsel von einer Stromquelle zur anderen vorübergehend sinken oder steigen. Auch die Reaktion auf das Gaspedal ist manchmal eifriger als zu anderen Zeiten, was ein unsicheres Gefühl hervorruft. Kurz gesagt: Hier ist ein Software-Update erforderlich!

Der Plug-in-Hybrid verwendet die gleichen speziellen Stoßdämpfer wie der C5 X mit Benzinmotor, die jedoch elektronisch einstellbar sind. Sensoren messen kontinuierlich die Bewegungen des Fahrzeugs und passen den Charakter der Federung entsprechend an. Aus diesem Grund ist der Plug-in-Hybrid auf schlechten Straßen viel komfortabler. Bei Kurvenfahrten taucht der C5 X in seine Federn ein, neigt sich aber nicht wie ein großer SUV. Unebenheiten in der Fahrbahn oder sogar Geschwindigkeitsschwellen müssen nicht abgebremst werden: Der C5 X gleicht sie aus, als wären sie frisch geteert. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass der C5 X das komfortabelste Modell seit den legendären Citroëns mit Gasdruckfedern ist.

Citroen C5 X

Schlussfolgerung

Ist es eine gute Idee, eine Limousine, einen Kombi und einen SUV in einem neuen Modell zu kombinieren? Ja, das ist es! Dank seiner ungewöhnlichen Karosserie fällt der C5 X nicht nur durch sein Aussehen auf, sondern ist auch geräumiger und funktioneller als der Durchschnitt. Darüber hinaus hebt sich der C5 X durch seine Innenraumgestaltung von der Konkurrenz ab.

Auf die Frage, ob der C5 X ein überzeugendes Topmodell von Citroen ist, lautet die Antwort ein überzeugendes "Ja". Das liegt an seinem Antriebsstrang und seinem Fahrwerk. Mit dem C5 X traut sich Citroën, klare Entscheidungen zu treffen. Es handelt sich nicht um ein sportliches oder dynamisches Auto, weshalb Citroën sich ganz auf den Komfort konzentrieren konnte. Schon mit dem Standard-Benzinmotor ist der C5 X leiser und entspannter als der Durchschnitt. Der Plug-in-Hybrid geht jedoch in allen Punkten noch einen Schritt weiter. Der normale C5 X ist großartig und komfortabel, aber nur der Plug-in-Hybrid vermittelt ein Gefühl der Überlegenheit.

plus
  • Reichhaltige, moderne Ausstattung
  • Bequem, beruhigend und entspannend
  • Unverwechselbare und funktionelle Körperarbeit
minus
  • Schlechte Sicht im Innenspiegel
  • Intelligenter Assistent versteht schlecht
  • Zusammenarbeit zwischen Benzin- und Elektromotor nicht immer harmonisch