Veröffentlichungsdatum: 19 Dezember 2008
de | en | nl
Hyundai i20

Hyundai i20

Prioritäten setzen

Düstere Meldungen in den Nachrichten. Panik und eine gedrückte Stimmung auf den Finanzmärkten. Bei den Autoherstellern gibt es massenhaft Kündigungen. Die Wirtschaft zeigt auf ganzer Linie einen fallenden Trend. Aber bei Hyundai scheint die Sonne. Genauer gesagt, der Hersteller führt weiterhin neue Modelle ein! Laut eigener Angabe ist jetzt sogar der idealste Moment für den neuen i20. Ist das unangebrachter Optimismus, oder ist der i20 das Auto, auf das jeder wartet?

Laut Hyundai geht es darum, Prioritäten zu setzen. So ist es laut Hersteller wichtiger als je zuvor, gut hinzuhören, was die Kunden sagen, und ein Auto zu bauen, das exakt deren Forderungen entspricht. Deswegen wurde der i20 in Europa entworfen und getestet.

Auf diese Weise werden Probleme aus der Vergangenheit vermieden. Bis vor einigen Jahren wurden koreanische Autos für den koreanischen Körperbau entworfen, mit dem Ergebnis, dass Europäer kaum hinein passten. Auch haben Koreaner eine Vorliebe für extrem leicht lenkende, sanft gefederte Autos, worin sich Europäer eher unbequem fühlten.

Hyundai i20

Priorität auf Vertrauen

Der i20 wurde jedoch in Hyundais europäischem Entwurfszentrum im deutschen Rüsselsheim entworfen. Deswegen hat der i20 auch ein europäisches äußeres. Beim i20 sind die Einflüsse von allerhand europäischen Autos zu erkennen, namentlich der Opel Corsa scheint als Inspirationsquelle benutzt worden zu sein. Vielleicht ist der i20 nicht das Auto mit der originellsten Formgebung, aber dieses nagelneue Modell sieht jetzt schon vertraut aus, und das ist gerade das, wonach Hyundai in diesen unsicheren Zeiten strebt.

Innen ist spürbar, dass es ein Auto der heutigen Generation ist. Die eingesetzten Materialen sind viel hochwertiger, als es vor ein paar Jahren noch üblich war. Die Vollendungsqualität ist sehr gut.

Priorität in Funktionalität

Der i20 ist als Nachfolger des Getz gedacht und im Vergleich zu seinem Vorgänger ordentlich gewachsen. Der Radstand ist breiter geworden (+7 cm), und das zeigt sich sofort durch mehr Innenraum. Der Raum vorne ist prima, auch für größere Fahrer. Die Sitze sind genügend verstellbar, und das Lenkrad ist sowohl im Winkel als auch im Abstand zum Fahrer verstellbar.

Hyundai i20

Der Platz auf den Rücksitz ist für ein Auto dieser Größe durchschnittlich. Das heißt, dass Erwachsene hinten mit einiger Beweglichkeit sitzen können, dass der Rücksitz aber hauptsächlich für Kinder gedacht ist. Der Gepäckraum ist mit 370 Liter viel größer als üblich. Wegen einer unbequem hohen Hebeschwelle wird das Ein- und Ausladen leider etwas schwieriger.

Bei der Standardausrüstung liegt die Priorität auf Sicherheit und Funktionalität. Innovative Technik oder besondere Gadgets sind nicht zu finden, aber gleichzeitig bietet der i20 alles, was von einem Auto dieses Segments erwartet werden darf.

In Bezug auf Sicherheit sind ABS (Anti-Blockier-System), sechs Airbags und "aktive Kopfstützen" (verhüten Nackenverletzungen beim Zusammenstoß von hinten) standardmäßig montiert. Ein elektronisches Stabilitätsprogramm ("ESP") ist vorerst nicht standardmäßig dabei, aber das kann sich im Laufe des kommenden Jahres ändern. Auch sehr sicher: Der standardmäßig eingebaute Radio-/CD-Player (iPod-Anschluss ist optional) kann mit Knöpfen am Lenkrad bedient werden.

Hyundai i20

Priorität bei der Wirtschaftlichkeit

Soviel zu Form und Funktionalität. Wie kein anderer kann Hyundai Autos mit einem scharfen Preis-Leistungs-Verhältnis bauen, und darum geht es beim i20. Im Hinblick auf Umfang, Ausrüstung und Vollendungsqualität hat der i20 einen freundlichen Preis.

Hyundai i20

Die Autokosten enden nicht beim Kauf. Deswegen hat Hyundai auch ein großes Interesse daran, dass das Auto vertrauenswürdig ist.

Hyundai verspricht, dass alle Motoren sehr sparsam sind und dabei doch gute Leistungen liefern. Für diesen Test wurde mit dem 1.4 Liter Benzinmotor gefahren, weil der laut Erwartung am populärsten werden soll.

Der i20 1.4 kommt mühelos im Verkehr mit und hat gerade so viel Reserve im Haus wie nötig, um mal flott zu überholen oder einzufädeln. In einem bergigen Gebiet klettert der 1.4 gut, wenn rechtzeitig in einen niedrigen Gang geschaltet wird. Man merkt dann, dass der 1.4 Liter Motor bei niedrigen Drehzahlen weniger drauf hat als gleichartige Motoren anderer Hersteller.

Hyundai i20

Trotz der Tatsache, dass der Motor gut auf Drehzahl gehalten werden muss, ist der i20 bemerkenswert leise, leiser sogar als die meisten Wagen der Konkurrenz.

In der Praxis verbraucht der "i20 1.4 16v" auf der Landstraße etwa 5,7 Liter Benzin pro 100 km. In der Stadt meldet der schicke Bordcomputer einen Konsum von 7,3 Liter Super pro 100 km. Der i20 ist in beiden Fällen ein wenig sparsamer als die wichtigsten Konkurrenzfahrzeuge, die außerdem etwas weniger Leistung liefern.

Priorität auf das Fahrverhalten

Auch bei der Straßenlage liegt die Priorität auf Zuverlässigkeit und Vernunft. Die Straßenlage des i20 ist zusammengefasst als "zuverlässig" zu bezeichnen. Wie gesagt wurde der i20 für den europäischen Markt gebaut. Deshalb lenkt das Auto nicht zu leicht, nicht zu schwer, sondern genau richtig. Das Fahrgestell ist herrlich robust und gibt ein sicheres und solides Gefühl. In der Stadt bietet der i20 den benötigten Komfort auf schlechten Straßendecken; auf der Autobahn ist das Auto sehr stabil und ruhig.

Der i20 ist bestimmt kein herausforderndes Auto, aber dieser neueste Hyundai hat sicher keine Angst vor einer Kurve. Insbesondere auf schleudernden Straßen in einer bergigen Umgebung wird der i20 erst richtig lebendig. Während auf dem Automarkt Niedergeschlagenheit herrscht, weiß der i20 gerade fröhlich zu stimmen!

Hyundai i20

Fazit

In einer Zeit, in welcher die meiste Autohersteller es schwer haben, kommt Hyundai mit einem Auto, das nicht wirklich erneuernd ist, keine innovative Technik an Bord hat und nicht besonders gut designt ist. Das scheint vielleicht unlogisch, es ist aber genau das Auto, auf das der Markt wartet. In unsicheren Zeiten suchen die Menschen Sicherheit, und darauf ist der i20 perfekt eingestellt.

Die Ausrüstung ist komplett, aber nicht übermäßig. Der scharfe Kaufpreis ist zu betonen. In technischer Hinsicht taugt der i20, aber alle Aufmerksamkeit ist auf Zuverlässigkeit und einen niedrigen Verbrauch gerichtet statt auf das Fahrvergnügen.

Der i20 ist vielleicht kein herausforderndes Auto, er ist aber ein ganz vernünftiges Auto. Gerade in dieser Zeit geht es darum, Prioritäten zu setzen, und das hat Hyundai ausgezeichnet gemacht.

mail pdf Facebook
Preise

i20 1.4 Style:
€ 15.130

Grundpreis:
€ 11.250

 
Beurteilung
plus
  • Scharfer Preis
  • Netter Verbrauch, gute Leistungen
minus
  • Große Hebeschwelle Gepäckraum
 
Zufriedenheitswert nach Einschätzung der Eigentümer
8,0

7,9

8,0

 
Alternativen
  
 

news | mailing list | top-100 | Planung | upcoming releases | Impressum