11 April 2008
Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Nutztier für Genießer

Autotest | Es gibt einen Unterschied zwischen einen guten Duft und einem verfeinerten Parfum, einer Geschichte und Literatur, einem Häppchen essen oder Haute Cuisine, einem Gemälde oder einem Meisterwerk. Sie dienen immer dem gleichen Zweck, aber die Details ergeben einen riesigen Unterschied. So ist es auch mit dem A4 Avant. Eine ausgedehnte Testfahrt lehrt uns, dass dieses neue Modell von Audi mehr ist als nur ein Kombi.
 

Für Audi-Liebhaber reicht die Fotoreportage bei diesem Bericht. Auch der A4 Avant hat die für Audi kennzeichnende stramme Formgebung und makellose Vollendung, die eine unbezwingbare Anziehungskraft auf diese ausübt.

Dieser Kombi hat eine so genannten "Tornado"-Linie, die von den Scheinwerfern aus weitergeht bis zum Rücklicht und dem Auto bereits Dynamik gibt, wenn es noch stillsteht. Der Avant ist genau so groß wie die Limousine, aber das Linienspiel erweckt den Eindruck einer längeren, eleganteren Erscheinung.

Fahren oder schreiten?

Aber es ist nicht nur das äußere. Audi unterscheidet sich durch einen sportlichen Unterton, und deswegen ist dieser A4 Avant nicht nur ein Vergnügen zum Anschauen. Eine Empfehlung ist die 2.0 Liter T-FSI Kraftquelle (bei der Einführung noch nicht lieferbar, erwartet etwa im Sommer). Dank der innovativen "T-FSI" Technik liefert dieser relativ kleine Motor doch eine große Leistung (211 PS), während der Verbrauch doch "klein" bleibt (6,8 Liter pro 100 km).

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Mit diesem neu entwickelten Motor reagiert der A4 Avant gelinde gesagt begierig auf das Gaspedal. Ab dem ersten Augenblick ist spürbar, dass dieser mächtige Geschäftswagen mehr als genügend Leistung parat hat. Schon ab einer Drehzahl von 1.500 pro Minute ist die maximale Zugkraft von 350 Nm verfügbar, wodurch das Auto einen sehr lebendigen (lies: herausfordernden) Charakter hat.

Wer sich von dem willigen Motor nicht provozieren lässt, hat an dem A4 Avant TFSI ein herrlich ruhiges und komfortables Geschäftsauto.

Sogar dieser bescheidene Benzinmotor liefert schon so viel Leistung, dass die Vorderräder sie kaum bewältigen können. Deswegen wird mit den meisten Motoren Audis "Quattro" Allradantrieb angeboten.

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Die meiste Testkilometer wurden mit dem 2.7 Liter Sechszylinder Turbodiesel (lieferbar ab Mitte 2008) mit achtstufigem Automatikgetriebe gefahren. Dieser gibt dem A4 Avant einen komplett anderen Charakter. Dieser Kraftmeier liefert die Leistungen so bequem und überlegen, dass der A4 Avant Diesel sich wie eine mächtige Reiselimousine benimmt. Die kleineren Motoren sorgen durch ihren lebendigen Charakter für mehr Dynamik und Sportlichkeit.

Dynamik oder Komfort?

Ein Teil des Fahrvergnügens ist dem Fahrgestell zu verdanken. Mit dem Standard-Fahrgestell ist ein A4 Avant ein herrlich zu lenkendes Auto, das einen schönen Kompromiss zwischen Sicherheit und Komfort bietet. Das optionale sportliche Fahrgestell macht das Auto bedeutend lebendiger, aber manche meinen, es mache das Auto nervös.

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

"Dynamic Steering" sorgt dafür, dass das Auto bei niedriger Geschwindigkeit direkter lenkt und bei höherer Geschwindigkeit stabiler ist. Die Straßenlage ist ausgezeichnet. Dabei ist die Kommunikation zwischen Auto und Fahrer so gut, dass gut spürbar ist, wann die Grenzen erreicht sind.

Der Unterschied zwischen beiden Fahrgestellen ist groß, und eine Probefahrt mit beiden Varianten lohnt die Mühe. Wie im Intro schon gesagt wird, liegt der Unterschied im Detail: Das sportliche Fahrgestell macht aus einem gut fahrenden Auto ein vorzüglich zu lenkendes Auto.

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Leasing-Fahrzeug oder Geschäftswagen?

Letzteres ist keine so große überraschung: Die Schlussfolgerung aus der Testfahrt mit der Audi A4 Limousine war die gleiche. Aber der Avant verbindet das Fahrvergnügen mit den praktischen Eigenschaften eines Kombi.

Trotzdem enttäuscht der extra Raum im ersten Augenblick. Die Limousine und der Kombi sind gleich groß: Audi hat sich nicht die Mühe gemacht, dem Avant mittels einem größeren Radstand oder extra überhang signifikant mehr Innenraum zu geben. Der Platz auf der Rückbank ist deshalb nur mäßig.

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Größeren Fahrgästen drückt es beim Sitzen die Knie gegen den harten Kunststoff der Rückseite von den Vordersitzen (das Material ist je nach Ausführung unterschiedlich). Die dicke Kante beim Anschluss zwischen Dach und den Türen zwingt die Fahrgäste dazu, den Kopf schräg zu halten. Schließlich drücken die hinteren Kopfstützen störend im Nacken, und die Verstellmöglichkeiten sind nur gering. Der Platz auf dem Rücksitz reicht für Kinder, aber Erwachsene können hinten nicht bequem sitzen.

Packesel oder Reisegefährte?

Zum Glück ist der praktische Aspekt beim Avant sehr gut durchdacht. Der Kofferraum ist groß und hat keine Hebeschwelle, damit das Ein- und Ausladen ganz einfach ist. Die Heckklappe kann (optional) elektrisch öffnen und schließen. Das scheint vielleicht überflüssig, aber in der Praxis ist es eine gute Lösung, wenn man vollgepackt vom Einkaufen kommt.

Audi A4 Avant (2008 - 2015)

Der Gepäckraum ist einfach zu vergrößern: Ein Druck auf den Knopf genügt, um den Rücksitz umzuklappen. Der Laderaum ist mit 1.430 Litern durchschnittlich groß für ein Auto dieses Umfanges (aber viel größer als der des vorherigen A4 Avant). Sehr praktisch ist der zweiseitige Ladeflur: Die eine Seite ist mit Stoff bekleidet, die andere ist aus kräftigem Gummi. Ein Paket von (optionalen) flexiblen Barrieren, frei platzierbaren Trennwänden und Befestigungsaugen sorgen dafür, dass das Gepäck perfekt zu befestigen und der Laderaum flexibel verwendbar ist.

Fazit

Für Außenstehende ist es manchmal unbegreiflich, warum scheinbar rationale Geschäftsleute beim neuen Audi in Ohnmacht fallen. Mancher Liebhaber hat insbesondere nach dem neuen A4 Avant Ausschau gehalten. Audi enttäuscht nicht und hat ein wahres Kunstwerk von Auto geschaffen. Nur deswegen ist dieser Kombi für Manchen sogar anziehender als die Limousine.

Obwohl der Raum auf dem Rücksitz enttäuscht, ist der Kofferraum groß, praktisch und flexibel zu benutzen. Die Ausrüstung hängt völlig von den ausgewählte Optionspaketen ab. Aller denkbarer Luxus ist lieferbar, vor allem das "B&O" Audiosystem lohnt die Mühe.

Auch die Fahreigenschaften sind stark von der Ausführung abhängig. Mit dem Standard-Fahrgestell und einem Sechzylinder-Dieselmotor fühlt sich das Auto groß und elegant an. Dann ist der A4 ein komfortables, fast königliches Auto, das sich für längere Strecken eignet. Die leichteren Motoren sind sehr lebendig und geben dem Avant in Kombination mit einem sportlichen Fahrgestell einen ausgesprochen dynamischen Charakter. Der Audi A4 Avant darf ein funktioneller Kombi sein, er ist das Nutztier für Genießer.

plus
  • Ausgezeichnete Fahreigenschaften
  • Sparsame, kräftige, ruhige Motoren
  • Großer, praktischer Gepäckraum
min
  • Ladeboden nicht ganz flach
  • Mäßiger Kopf- und Beinraum hinten
  • Nur etwas Besonderes mit (kostspieligen) Optionen