Volkswagen CrossTouran

Volkswagen CrossTouran

Strandfest

Autotest | Ein Fest ist schön. Aber ein Fest mit einem Thema ist noch schöner. Ein Kostümball ist mehr als nur ein Tanz. Ein Strandfest ist mehr als nur eine Party. Indem man dem Touran das Kleid eines rüstigen Geländewagens anzieht, möchte Volkswagen mehr aus ihm machen als nur ein Familienauto. Ob das gelungen ist?
 

Volkswagen hat sich viel Mühe mit dem CrossTouran gegeben. Sogar ein Außenstehender sieht sofort, dass der CrossTouran eine völlig andere Ausstrahlung hat als der alltägliche Touran.

Das ist unter anderem einem angepassten Lüftungsrost, Dachrelingen, mattschwarzen Karosserieelementen, den großen Stoßstangen, den Rückleuchten hinter Milchglas und den nötigen Akzenten in Chrom zu verdanken. Standardmäßig steht der CrossTouran auf außergewöhnlich schönen "Funplay" 17"-Leichtmetallfelgen. Die Hinterreifen sind etwas breiter als die Vorderreifen, damit es sportlich aussieht. Speziell für den CrossTouran hat Volkswagen die Farbe "Red Rock" entwickelt, und der Wagen sieht gut aus.

Volkswagen CrossTouran

Den CrossTouran gibt es nur in einer Ausführung. Diese umfasst Tempomat, Klimaanlage, einen Radio-/MP3-/CD-Spieler, elektrische Fensterheber vorne und hinten und Tische an der Rückseite der Vordersitze. Auch ein elektronisches Stabilitätsprogramm ("SP"), Traktionskontrolle und Airbag vorne und hinten sind Standard. Der Zubehör-Händler hat nicht viel Kundschaft durch diesen CrossTouran.

Volkswagen CrossTouran

Platz

Genauso wie der normale Touran bietet der CrossTouran Platz für maximal sieben Personen. Das Platzangebot auf den hinteren Sitzen ist wegen des knappen Raumes für Kopf und Beine vor allem brauchbar für kleine Kinder.

Wenn alle sieben Plätze benutzt werden, ist vom Kofferraum nichts mehr übrig (121 Liter). Die zweite Rücksitzbank kan deswegen einfach weggeklappt werden, wodurch der CrossTouran genügend Platz für vier Erwachsene und deren Koffer bietet (695 Liter). Weil der Touran in der Praxis vor allem als geräumiger Vier-Personen-Wagen benutzt wird, ist die zweite Rücksitzbank nur eine Option.

Volkswagen CrossTouran

Die besondere Verkleidung wirkt, denn obwohl der CrossTouran genau so fährt wie ein normaler Touran, fühlt er sich etwas festlicher an. Dieses Auto erregt Aufsehen, und das ist schon etwas Besonderes für einen MPV (Multi Purpose Vehicle). Sogar die Sitze in leuchtendem orange "Eclypt Elon" fühlen sich scheinbar besser an als die normalen grauen Sitze.

Technik

Vom Touran zum CrossTouran benötigte es nur eine einzige technische Anpassung: das 12 mm höhere Fahrgestell. Trotz seines vielversprechenden Aussehens hat der CrossTouran keinen Allradantrieb. Die zusätzliche Bodenfreiheit ist vor allem bei hohen Gehsteigen wichtig.

Volkswagen CrossTouran

Der CrossTouran ist mit drei Benzin- und drei Dieselmotoren lieferbar. Die Dieselmotoren sind alle mit einem Rußfilter versehen. Es sind 1,9 und 2,0 Liter Turbodiesel, genau wie Volkswagen sie schon viele Jahre in vielen Modellen einsetzt. Jeder Dieselmotor kann mit einem automatischen Getriebe ("DSG") kombiniert werden - das ist unüblich.

Volkswagen CrossTouran

Klein aber fein

Der CrossTouran hat bezüglich des Benzinmotors eine besondere Technik an Bord. Das Basismodell hat einen 1,6-Liter 4-Zylinder-Motor mit 102 PS.

Die anderen Motoren sind kleiner, liefern aber doch mehr Leistung. Dank der so genannten "TSI"-Technik kombiniert Volkswagen den Verbrauch eines kleinen Motors mit der Leistung einer großen Kraftquelle. Für die zwei starken Motoren reicht deswegen ein Hubraum von 1,4 Litern.

Für den Test ist der stärkste von dieses Duo von vernünftige Motoren ausgewählt. Auch diese kombiniert einen Turbo und einen Kompressor und weiß deswegen aus der einfachen Inhalt ein wenig bescheiden 170 PS zu zaubern. Das macht von dieser CrossTouran mehr als eine flotte Familienbus.

Von einer Ampel ist der CrossTouran schnell weg, besonders wenn man sich für das DSG-Getriebe entscheidet. "Direct shift gear" wirkt, wenn sich zwei Getriebe im Auto befinden. Wenn ein Getriebe gebraucht wird, um die Kraft vom Motor zu den Rädern zu bringen, wählt das andere schon den nächsten Gang, damit keine Zeit beim Schalten verloren geht. Wer es einmal probiert hat, will es nie mehr anders, und Volkswagen meldet, dass 25 % der Modelle die Fabrik mit DSG-Getriebe verlassen.

Volkswagen CrossTouran

Nicht nur in der Stadt, sonder auch auf der Autobahn ist der "CrossTouran 1.4 TSI" ein lebendiges Auto. Auf der Autobahn erreicht der Wagen ohne Probleme hohe Geschwindigkeiten und behält sie auch. Nur beim Bremsen fühlt sich der CrossTouran schwerfällig an.

Das Fahrvergnügen wird komplett durch die beispielhafte Straßenlage. Für ein MPV ist die Federung des CrossTouran stark, und das Resultat ist eine sportliche und vor allem sichere Straßenlage. Kurz gesagt: der Volkswagen Touran war schon ein guter MPV, aber die Zugaben für den CrossTouran machen ihn auch noch zu einem schönen MPV.

Fazit

Es ist nur Schau, aber es wirkt. Der CrossTouran fährt wie ein normaler Touran und bietet genau so viel Platz wie ein normaler Touran. Die Ausrüstung ist reicher als gewöhnlich. Dabei bietet der CrossTouran innovative Technik im Form der schnellen und sparsamen "TSI"-Motoren mit einem gut schaltbaren "DSG"-Getriebe. Das veränderte Aussehen schließlich macht aus einem gewöhnlichen MPV ein festliches Familienauto.

plus
  • Innovative TSI technik
  • Geräumig und funktionell
  • Spezielle ausstattung gibt spezielles gefühl
min
  • Keinen spottpreis
  • Fühlt schwer beim bremsen