14 April 2015
Ford Mondeo

Ford Mondeo

Weltklasse Auto!

Autotest | Der Name "Mondeo" wurde nicht nur einfach so gewählt. "Mondial" bedeutet "weltweit", und dieser große Geschäftswagen von Ford wird weltweit verkauft. Ein nettes Wortspiel und zugleich auch große Worte. Es gibt aber einen weiteren Grund dafür, den Mondeo als "Weltauto" zu bezeichnen. Lesen Sie, warum ...
 

Ein Auto weltweit zui verkaufen hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil ist, dass die Kosten über eine große Menge Autos verteilt werden. So kann der Preis niedrig (oder der Gewinn höher) gehalten werden. Der Nachteil ist, dass Geschmäcker verschieden sind.

Darum hat Ford mit dem neuen Mondeo eine Übergangslösung gewählt. Der Mondeo wird pro Kontinent den einzigartigen Anforderungen und Wünschen angepasst. Was weltweit jedoch (fast) gleich ist, ist die kräftige Frontpartie, die vom Stil des Sportwagenherstellers Aston Martin inspiriert zu sein scheint.

Ford Mondeo

Das Interieur ist jedoch charakteristisch für Ford. Der Mondeo ist vollgepackt mit moderner Technik, und um dies deutlich zu machen, ist die Anzahl der Knöpfe, Hebel und Displays enorm. Darüber hinaus ist das Armaturenbrett rund um Fahrer und Beifahrer gebaut worden, wodurch der Raum um die Vordersitze herum begrenzt ist (ob dies gut oder schlecht ist, ist Ansichtssache). Wählt man hinten getöntes Glas, dann ist die Sicht im Spiegel auch verdunkelt (wiederum eine Frage des Geschmacks).

Der Platz vorne und hinten ist durchschnittlich für ein Auto dieser Größe. Die Heckklappe ist riesig und bietet daher einen hervorragenden Zugang zum Kofferraum. Aber geöffnet übersteigt die Heckklappe eine Höhe von mehr als zwei Metern und berührt damit die Decke vieler Parkhäuser. Wer nicht so groß ist, kann darüber hinaus die Heckklappe nicht erreichen, um sie zu schließen (ein elektrisch betriebenes Exemplar ist optional erhältlich).

Ford Mondeo

Der Testwagen hat ein wunderschönes Panoramadach, das viel Licht in den Innenraum lässt und somit das Raumgefühl erhöht. Dieses Dach gab jedoch auf schlechten Straßen knackende Geräusche von sich, und das ist ein weniger gutes Zeichen für ein neues Auto.

Ausstattung

Bei der Ausrüstung hat Ford eine einfache Entscheidung getroffen: Alles, was die Marke an Technologie im Haus hat, um ein Auto sicherer und komfortabler zu machen, ist für den Mondeo lieferbar. Besonders bemerkenswert sind die "Airbags" in den (Rücksitz-)Gurten, LED-Leuchten, Massage-Funktion in den Vordersitzen und programmierbarer Schlüssel (Einschränkungen können gemacht werden, wenn beispielsweise die Kinder das Auto ausleihen).

Ford Mondeo

Wie bei den meisten modernen Autos nimmt das Display des integrierten Audio-, Navigations- und Kommunikationsystems einen prominenten Platz ein. Sehr nützlich ist die Startseite, welche die vier Hauptfunktionen zusammen auf dem Bildschirm angezeigt.

Alle Funktionen können über den Touch-Screen und mittels Sprachbefehlen gesteuert werden. Das funktioniert gut, solange die Sprache mit dem Land übereinstimmt, in welchem gerade gefahren wird. Anders gesagt, geben Sie ein Ziel in Deutschland in deutscher Sprache ein, funktioniert es. Wenn aber Englisch als Systemsprache gewählt wird, hat der Computer Schwierigkeiten damit, den Ortsnamen zu erkennen (auch wenn Sie diese buchstabieren).

Ford Mondeo

Ford ist seit mehreren Jahren erfolgreich mit so genannten "EcoBoost"-Motoren. Diese haben einen geringeren Hubraum als üblich, liefern aber trotzdem die gleiche Leistung wie die großen Motoren.

Ford Mondeo

Der Testwagen wurde mit einem 1,5-Liter Benziner ausgestattet, der stattliche 160 PS / 240 Nm leistet – stattlich im Vergleich mit dem Vorjahres-Modell, das einen 2,3-Liter-Motor benötigt, um eine ähnliche Leistung zu erreichen.

In der Praxis ist es überhaupt nicht spürbar, dass Ford viel Leistung aus einem kleinen Motor holt. Unabhängig von der Drehzahl ist ausreichend Reserve vorhanden, und der Fahrer muss nie herunterschalten, weil der Motor zu wenig Leistung liefert. Das Geräuschniveau ist unter allen Bedingungen äußerst bescheiden. Dies ist sicherlich kein kleiner Motor, der zu hart arbeiten muss, um die Leistungsfähigkeit eines großen Motors zu liefern.

Ford Mondeo

Der größte Unterschied zu den herkömmlichen Motoren ist natürlich der Verbrauch. Ford behauptet, dass der "Mondeo 1.5 EcoBoost" im Durchschnitt 5,8 Liter pro 100 km verbraucht. Der Testverbrauch war aber wesentlich höher, nämlich 7,2 Liter auf 100 km. Das ist ähnlich wie der Verbrauch in der Praxis von vergleichbaren Autos andere Marken in diesem Segment. Und dennoch ist es immer noch viel kostengünstiger als der oben erwähnte 2,3-Liter-Motor aus dem vorherigen Mondeo, der 10 Liter auf 100 km verbrauchte.

Strassenlage

Ein Merkmal jedes Fords ist die optimale Straßenlage. Von klein bis groß: Jeder Ford lenkt sich besser als die meisten Konkurrenten in ihrem Segment. Der Mondeo würde sich mit der neuen "Integral-Link"-Radaufhängung und 115 kg Gewichtseinsparung noch besser fahren.

Jedoch spürt man zunächst nur wenig davon. Während die kleineren Modelle dynamisch und anspruchsvoll sind, fühlt sich der Mondeo groß, schwer und stattlich an. Dies stellt sicher, dass das Auto sehr komfortabel auf langen Strecken ist, sehr aufregend ist es aber nicht.

Man könnte sagen, dass Ford den Mondeo zu bequem gemacht hat, denn nur, wenn so schnell gefahren wird, dass ein durchschnittliches anderes Auto schon längst auf dem Dach in einem Graben liegen würde, wird der Mondeo lebendig. Erst bei sehr hoher Geschwindigkeit fällt auf, dass der Mondeo mehr Grip hat als die anderen Fords.

Das Fahrgestell ist zu noch mehr in der Lage, als das der anderen Modelle, und ist in jeder Hinsicht ein mutiger Schritt nach vorne. Im Mondeo äußert sich dies vor allem in der aktiven Sicherheit.

Ford Mondeo

Fazit

Ford stellt den neuen Mondeo vor. Und wie bei den anderen Ford-Modellen liegt der Schwerpunkt bei moderner Technik, relativ kleinen Motoren und einem hervorragenden Fahrverhalten.

Bei der Technik wählt der Mondeo nie ein Entweder-Oder, sondern immer ein Und. Der Mondeo bietet alles, was auch andere Marken bieten, und geht sogar in Details noch weiter. Ford folgt dem Trend der kleinen Motoren, macht dies aber mit dem Mondeo nicht besser oder schlechter als die Konkurrenz.

Wenn es um die Straßenlage geht, ist der Mondeo tatsächlich überlegen. Hierbei geht dieses Flaggschiff von Ford noch einen Schritt weiter als die Gegner. Der Mondeo ist zu viel mehr fähig, als das Auto im Alltagsverkehr ahnen lässt. In jeder Hinsicht also ein Weltauto!

plus
  • Moderne, brauchbare Technik
  • Ausgezeichnete Straßenlage
  • Starker, sparsamer 1.5 EcoBoost Motor
min
  • Heckklappe öffnet zu hoch
  • Dunkles Bild im Rückspiegel